TU Berlin

TU Berlin
Um die beste Ausbildung im Ingenieurwesen zu erhalten, ist zweifellos die TU Berlin die erste Anlaufstelle. Hier studieren im Jahr mehr als 30.000 Studenten, die von 320 Lehrern und Professoren betreut werden - was für die Größe der Universität ein perfekter Prozentsatz ist. Zusätzlich kümmern sich noch mehr als 6.400 weitere Angestellte um Forschung, Administration und weiteres, um die Universität perfekt laufen zu lassen. Sieben Schulen hat die technische Universität Berlin, an denen 50 verschiedene Fakultäten unterrichtet werden, die immer auf dem allerneuesten Stand sind und auch immer wieder neue Programme anbieten.

Das Gelände der TU Berlin hat mehr als 600.000 m² Fläche und gliedert sich in folgende Studienrichtungen: Geisteswissenschaften, Mathematik und Naturwissenschaften, Prozesswissenschaften, Elektrotechnik und Informatik, Verkehrs- und Maschinensysteme, Wirtschaft und Management und Planen/Bauen/Umwelt (Bauingenieurwesen, Geowissenschaft, Architektur/Umwelt/Gesellschaft zusammengezogen). Die neu erbaute Volkswagen Bücherei ist das Herz der Universität und gehört auch zur Berliner Universität der Künste. Sie dient als Wissensquelle den 17 verschiedenen Schulen der Uni.

Die TU Berlin gehört der Top Industrial Managers for Europe an und damit zu den besten Ingenieurschulen Europas. Außerdem gehört sie zur Conference of European Schools for Advanced Engineering Education and Research, kurz CESAER Association, was den Studenten zu einem Studienaustausch zwischen den Universitäten international ermöglicht. Das alles macht die technische Universität Berlin zu einer der führenden Universitäten Europas, um einen Ingenieurberuf zu erlernen und sich bestens zu qualifizieren - weltweit.