Informatik Ingenieur

Computer Kontrollraum
Zahlenfreak? Alles auseinander nehmen und sehen wie es funktioniert? Das ist das passende Hobby, um später CES, Computational Engineering Science, zu studieren. Es ist ein recht neuer Studiengang, der noch nicht einmal eineinhalb Jahrzehnte an den Universitäten existiert. Man findet ihn in den Fachbereichen Maschinenwesen und Bauingenieurwesen als interdisziplinäre Ausbildung. Er deckt eine Schnittstelle zwischen Informatik, Mathematik und Ingenieurwissenschaft und ist heute ein gefragter Beruf.

Als Computational Engineer kreiert man am Computer Situationen, simuliert sie und berechnet die entsprechenden Konsequenzen beispielsweise in der Organisation. Immer mehr ist diese Vorgehensweise wichtig, für Regierung und Wirtschaft, um ein Maximum an Produktivität und Effizienz zu erreichen.

Ohne erst Experimente zu machen, wird der Computer mit Daten gefüttert, die mittels einer hochtechnischen Software eine bestimmte Situation der Realität simuliert. Die entsprechenden Daten und Statistiken werden danach ausgewertet, anhand denen man dann Folgemaßnahmen nehmen kann. Dazu braucht man Mathematikkenntnisse, numerische Analyse, Algorithmen, Software Implementierung genauso wie ein spezifisches Wissen in Wissenschaften. Ingenieure für Computering können einen Bachelor und einen Masterabschluss an den Universitäten und Fachhochschulen machen.

Wie die meisten Berufe mit Computer, hat auch das Computational Engineering beste Chancen in der Zukunft auf dem Arbeitsmarkt. Um so spezialisierter man ist, um so höher ist letztendlich auch die Gehaltsstufe, mit der man beginnt.

Es gilt heute als fundamental, über den Computer eine gute Reserche zu führen, um zukunftsorientiert zu arbeiten. Durch eine starke Simulationstechnologie können die Ingenieure heute Resultate voraussehen, die man so niemals vorher berechnen konnte. Dadurch kann sich sogar das komplette Weltbild ändern. Durch das große Datenangebot, mit dem der Computer 'gefüttert' werden kann, sieht man durch diese Arbeit alle Aspekte und Eventualitäten, um eine optimale Auswertung zu bekommen.