Elektrotechnik Ingenieur

Der Ingenieur in der Elektrotechnik hat entweder einen Bachelor of Engineering, Bachelor of Technology, Bachelor of Science oder Bachelor of Applied Science. Er studiert Mathematik, Physik, Projektmanagement, Computerwissenschaft und Elektronik. Er befasst sich mit der Forschung, technischen Entwicklung und Produktionstechnik von Verfahren und Geräten, die etwas mit elektrischer Energie zu tun haben. Um den Bachelor in Elektrotechnik zu bekommen, braucht man allgemein ein Studium von mindestens 8 (Fachhochschulen) und 10 (Universitäten) Semestern. Ein Hang zu Mathematik und Wissenschaft sollte vorhanden sein.

Mit einem Bachelor in der Tasche hat man schon seinen ersten Schritt zum qualifizierten Elektrotechnik-Ingenieur gemacht. Dabei muss ein Praktikum von mindestens der Dauer eines Semesters bereits beinhaltet sein. Nicht überall ist dabei der Titel der selbe. So lautet er in den USA, Kanada und Südafrika beispielsweise Professional Engineer. Dabei kann er mit dieser Betitelung im privaten sowie öffentlichen Sektor arbeiten, sofern der Titel auch in den Ländern gemacht wurde.

Wer noch weiter studieren möchte erlangt den Master of Engineering/Master of Science (MEng/MSc) oder den Master of Engineering Management. Dabei handelt es sich dann um eine Spezialisierung.

Das Doktorat in Philosophie der Elektrotechnik oder Ingenieurs-Doktorat erhält man mit der Promotion. Damit kann man eine Lehrstelle an Fachhochschulen und Universitäten erhalten. Doch nur 1 % aller Absolventen studieren bis zum Doktorat, für das man bis zu 9 Jahren studieren muss.

In den Aufgabenbereich eines Ingenieurs für Elektrotechnik fallen unter anderem die Energietechnik, Antriebstechnik, Nachrichtentechnik, Elektronik, Automatisierungstechnik sowie die theoretische Elektrotechnik.